0% played 0% moved 0% played
00:00 / 00:00

Pilotprojekt zur telemedizinischen Unterstützung der Notfallversorgung im Rettungsdienst

TELENOTARZT BAYERN

Worum geht es in dem Pilotprojekt?

Im Rettungsdienstbereich Straubing wird ein Pilotprojekt zur telemedizinischen Unterstützung der Notfallrettung mit einem zusätzlichen Notarzt (sogenannter Telenotarzt) durchgeführt. Der Telenotarzt wird in das bestehende Gesamtsystem des Rettungsdienstes zusätzlich eingebunden. Der Rettungsdienstbereich Straubing ist aufgrund diverser struktureller Gegebenheiten besonders als Pilotregion geeignet und wurde deshalb in Abstimmung mit dem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Straubing ausgewählt.

Warum wird das Pilotprojekt durchgeführt?

Jeder Bürger hat einen Anspruch darauf, im Notfall schnellstmöglich zuverlässige und professionelle Hilfe zu erhalten. Gesellschaftliche, technische und wirtschaftliche Veränderungen erfordern eine ständige Weiterentwicklung des Rettungsdienstes, um die Rettungskette so effektiv wie möglich zu gestalten. Hierzu gehört es insbesondere, den Einsatz begrenzter Ressourcen angesichts steigender Einsatzzahlen zu optimieren und das Informationsmanagement im Rettungsdienst zu modernisieren.

Was macht ein Telenotarzt?

Der Einsatz eines Telenotarztes wird unter anderem das arztfreie Intervall verkürzen und damit ärztliche Hilfe schneller verfügbar machen. Ebenso wird der Telenotarzt als zusätzlicher Berater dienen, die Ressource Notarzt schneller wieder verfügbar machen und einen optimierten Informationsaustausch für alle Beteiligten bis in die Klinik gewährleisten.